Marcus Ketschau

Mein Name ist Marcus Ketschau. Ich berate mit meinen beiden Unternehmen Prosolvis und Ethisch Managen seit über 10 Jahren überwiegend Industrieunternehmen in personellen, organisatorischen und strategischen Fragen.

Davor war ich im Klinik- und Non-Profitbereich in unterschiedlichen Funktionen tätig und habe dabei eine Menge Erfahrungen sammeln, aus Fehlern lernen und mir neues Wissen aneignen können. In meiner beruflichen Biographie musste ich zahlreiche Entscheidungen treffen, bei denen ich immer wieder neu darüber reflektieren musste, was für mich im Leben wichtig und erstrebenswert ist und wie ich in diesem Zusammenhang beruflichen Erfolg für mich definiere.

Womit wir schon bei einem wichtigen ethischen Thema wären: was ist Erfolg?

Erfolg lässt sich aus mindestens zwei Perspektiven beurteilen: aus einer rein ökonomischen und aus einer nicht materiellen, eher ideellen Perspektive. Beide Perspektiven repräsentieren unterschiedliche Maßstäbe und Wertigkeiten.

Für mich repräsentiert die ideelle Perspektive Werte wie Gerechtigkeit und Selbstbestimmung, Tugenden wie Hilfsbereitschaft und Ehrlichkeit, die Bedeutung des Zweifelns und des Abwägens und die Motivation zur Entwicklung von Menschen. Das alles ist mir wichtig. Dagegen gehört Geld für mich ins Reich der Notwendigkeiten. Ich brauche es, aber es ist für mich kein Endzweck.

Warum ein Blog zum Thema Ethik in Unternehmen?

Mit diesem Blog möchte ich einer ethischen Perspektive in Unternehmen Geltung verschaffen, die einem Regime von überwiegend finanzbezogenen KPIs eine Perspektive gegenüberstellt, die neben dem wirtschaftlichen auch den menschlichen Erfolg will. Wirtschaftlich kann ein Unternehmen dauerhaft nur erfolgreich sein, wenn es gute Ziele verfolgt und eine gute Praxis hat. Damit befasst sich die Ethik und damit befasst sich auch dieser Blog. Die Blogbeiträge sind keine im strengen Sinn wissenschaftlichen Texte. Gleichwohl geben sie Standpunkte und Sichtweisen wieder, die auf einschlägigem Theorie- und Erfahrungswissen beruhen.

Der Sinn und Zweck dieses Blogs besteht darin, Unternehmensverantwortliche zu einer ethischen Reflexion ihres Handelns anzuregen und mit ihnen und anderen Interessierten darüber ins Gespräch zu kommen. Ethisch relevante Themen gibt es in den Unternehmen zuhauf. Sie liegen vor einem, man muss sie nur wahrnehmen. Je mehr in den Unternehmen über Ethik diskutiert wird, um so besser ist es für die Unternehmen selbst und für alle ihre Stakeholder.

In diesem Sinne freue ich mich auf Ihre Reaktionen und die Diskussion mit Ihnen!

 

Vita Marcus Ketschau

  • CAS-Studium Wirtschaftethik, Universität Freiburg und Thales Akademie
  • Betriebswirt (FH/SHR), Fachrichtung Krankenhaus- und Sozialmanagement
  • Dipl. Sozialpädagoge (FH)
  • Zertifizierter Organisationsentwickler und Changeberater
  • Zertifizierter Coach
  • Inhaber der Unternehmensberatung Prosolvis und Ethisch Managen im Unternehmen
  • Über 20-jährige Erfahrungen im Sozial- und Klinikmanagementbereich
  • Verfasser des Fachbuches „Innovative Jugendhilfe“, Tectum-Verlag, Marburg
  • ledig, 1 Tochter
  • Mitgliedschaft in und Engagement für diverse lokale und internationale Hilfsorganisationen